Bordküche, Bordkasse & erster Einkauf Tipps, Hinweise & Checklisten für angehende Skipper

Essen & Geld. Zwei Dinge, über die man trefflich streiten kann.

Und als guter Skipper machst du dir schon vorher Gedanken darum, wie du dich hier positionieren und welche Vorschläge du dazu einbringen kannst...

Die Bordkasse

Der Skipper wird freigehalten? Vielfach hat sich durchgesetzt, dass der Skipper von der Bordkasse freigehalten wird. Wir halten das für einen ziemlich fragwürdigen Anspruch, der das "Gemeinschaftsgefühl" im Urlaub zu beeinträchtigen imstande ist.

Praxis-Tipp »Auf dem Schiff gemeinsam; außerhalb des Schiffes getrennt.« Diese einfache Grundregel kann helfen, viele Streits schon im Vorfeld zu unterbinden.

Typischerweise packt die Crew eine Bordkasse zusammen, aus der alle gemeinsamen Kosten beglichen werden. das tägliche Essen, Hafengebühren, Sprit, gegebenenfalls auch Reparaturen, ...

Viele glauben auch, dass es das "Gemeinschaftsgefühl" verstärkt, wenn man ALLE gemeinsamen Aktivitäten - Stadtrundfahrt machen, Essen gehen, etc. - aus der gemeinsamen Kasse bezahlt.

Dass gerade letzteres viel Sprengstoff birgt, kannst du dir sicherlich vorstellen. Überlege dir also, wie du dich dazu positionieren willst und wie du im Falle eines "Geld-Streits" reagieren wirst.

Die Bordküche

Hier gibt es wohl die unterschiedlichsten Ansprüche überhaupt. Der Eine möchte sein "Urlaubs-Essen" zelebrieren; dem anderen reicht aufgewärmtes Dosenfutter völlig aus. Da noch alle Leute unter einen Hut zu bringen und bei Laune zu halten, grenzt schon an Zauberei.

Und mit dem Smut (Küchenchef) ist es kaum anders: Die einen schlagen sich darum, den Job zu bekommen. Andere wünschen sich eine Rotation in der ganzen Crew. Und wieder andere drücken sich vor jeder Backschaft (Küchen- & Tischdienst). Glücklich bist du, wenn du da eine gute Regel findest...

Praxis-Tipp Auslosen! Jeder schreibt sein Lieblingsessen auf einen Zettel. Dann wird ausgelost, welches Essen es an welchem Tag gibt. Und nach dieser Liste wird dann gemeinsam eingekauft.

Praxis-Tipp Segel-Kochbuch! Es gibt zahlreiche Kochbücher, die sich des Themas "enge Pantry, kleiner Kühlschrank & wenig Koch-Erfahrung" angenommen haben. Hier findet man sicherlich auch etwas für jeden Geschmack.

Segel-Kochbücher versuchen den Spagat zwischen "kleiner Küche mit wenig Stauraum" und "leckerem Essen". Unter diesen 99 Rezepten - von Frühstück über Mittag bis Abendessen - sind sicherlich auch welche, die deine Crew gern probieren möchte. Und dank der schönen Abbildungen darin ist der Speichelfluss schon beim Lesen vorprogrammiert...

Auch die mediterane Küche muss dem Bord-Leben nicht verschlossen bleiben. Hier findest du 40 Rezepte, die auf Bord-Verhältnisse zugeschnitten sind. Und mehr noch: Es ist "männer-freundlich": Die Zubereitung wird Schritt für Schritt erklärt. Selbst ich kann danach kochen; obwohl mir normalerweise sogar das Wasser anbrennt...

Der erste Einkauf

Praxis-Tipp Bevor du sie losschickst, lasse sie einen verbindlichen Einkaufszettel machen!

Einkaufs-Service Viele Vercharterer bieten einen Einkaufs-Service an, der euch die Lebensmittel und Getränke direkt ans Schiff liefert. Das kostet meist nur ein paar Euro Liefergebühren extra.

Im Regelfall wirst du noch mit der Übernahme der Yacht beschäftigt sein. Da ist es eine gute Gelegenheit, die Crew abzulenken und zu beschäftigen: Der erste Einkauf steht an.

Während spätere Nachkäufe üblicherweise sehr gesittet und zivilisiert ablaufen, neigt dieser erste Einkauf erfahrungsgemäß dazu, völlig aus dem Ruder zu laufen. Die Leute kaufen Unmengen von Sachen - bevorzugt Süßigkeiten und (erstaunlicherweise hauptsächlich alkoholfreie) Getränke -, von denen sie glauben, sie unbedingt zu brauchen; anderenfalls aber sofort zu sterben. Und irgendwann stehen sie dann mit 92 großen Einkaufstüten, allesamt bis zum Anschlag vollgepackt, vor dem Schiff...

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15

Was kostet mich der Spaß?

Diese Plattform ist ein Community-Projekt. Das heißt:

Wir geben all unser Knoff-Hoff, damit du sauber, schnell und sicher durch die Prüfungen kommst.

Und du gibst, was du entbehren kannst - bzw. was es dir wert ist, dich leichter und effizienter als in den allermeisten Fahrschulen auf die Prüfungen vorbereiten zu können.

Mehr erfahren

© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten